Namibia

Hauptstadt:
Windhuk
Fläche:
824.116 km²
Einwohner:
ca. 2,5 Mio.
Währung:
Namibia-Dollar (NAD) oder Südafrikanischer Rand (ZAR)
Amtssprache(n):
Englisch
Zeitzone:
UTC+2
Klima:

Namibia weist aufgrund seiner Größe klimatische Unterschiede auf. Der äußerste Norden Namibias, inklusive dem Caprivi Steifen, zählt zu den Tropen mit viel Niederschlag und hoher Luftfeuchtigkeit. Der Großteil des Landes weist jedoch subtropische Klimamerkale auf, gekennzeichnet durch heißes, trockenes Wetter. Die Regenzeit im Land dauert von Dezember bis April, wobei manche Regionen nicht allzu viel Regen abbekommen. Regenzeit in Namibia bedeutet, dass es kurz und heftig regnen kann. Länger anhaltende Regenschauer sind jedoch die Ausnahme. In der Wüste Namib regnet es das ganze Jahr über so gut wie gar nicht. Die Atlantikküste wird wiederum vom kalten Benguelastrom beeinflusst. Während der heißen Sommermonate ist es hier angenehm mild, im Winter kann es auch empfindlich abkühlen.

Beste Reisezeit für:
Wann, Wohin zur besten Reisezeit?